Birgit Steingräber-Klinke, SPD OV- und Fraktionsvorsitzende in der Gemeinde Bosau

 

Kippen killen Natur

Aufklärungstafel und Taschenaschenbecher für den Bosauer Strand

 


Angeregt durch die digitale Veranstaltung „Kippen killen Natur“ des Arbeitskreises Umwelt, Energie und ländliche Räume der SPD Landtagsfraktion im März sowie einen Pressebericht über eine Aktion dazu in Howacht und am See im Plön hat die SPD Fraktion in der Gemeinde Bosau beschlossen, dass auch am Bosauer Badestrand am großen Plöner See etwas gegen unsachgemäße Entsorgung von Kippen geschehen muss. Zu oft, wenn man sich ins Gras oder in den Sand legen möchte, sieht man dort Kippen auf dem Boden liegen. Hier wäre eine verpflichtende Nutzung von Strandaschern hilfreich.

Das Impulsreferat der Landesgeschäftsführerin der NaturFreunde, Dr. Ina Walenda, bei der o.a. Zoom Konferenz machte mit beeindruckenden Fakten und Zahlen deutlich, dass Kippen sehr giftiger Müll sind. Deshalb wurde für die Mai-Sitzung des Wirtschafts- und Tourismusausschusses ein Antrag der SPD Fraktion auf eine Ausgabe von Taschenaschenbechern am Strand gestellt. Des Weiteren erhielt die Verwaltung den Auftrag, zum Beginn der Strandsaison die Aufstellung einer Aufklärungstafel in Zusammenarbeit mit den NaturFreunden umzusetzen. Damit sollen die rauchenden Strandbesucher zum Umdenken und Mitmachen für die Umwelt angeregt werden. Eine weitere Idee ist es, auch die Schulen mit Kippen-Sammelaktionen in die Aufklärung einzubinden.

Wir haben uns gefreut, dass alle Fraktionen von unserem Antrag begeistert waren, so dass er im Ausschuss einstimmig verabschiedet wurde.

Leider gibt es die Taschenascher am Strand häufig nur auf Nachfrage, sinnvoll wären hier an der Ostsee sowie an unseren Seen in Ostholstein witzige Hinweisschilder an den Zugängen

© 2004. 2021 SPD Ortsverein Bosau. Realisierung THAMM, Bosau